Gaming Tastatur

Was ist eine Gaming Tastatur?

Die Welt der Gaming Tastaturen ist groß und dementsprechend gibt es dutzende Hersteller und Anbieter solcher Produkte. Viele setzen aus Gewohnheit das Kürzel „Gaming“ vor ihre Tastatur, um so einen höheren Preis verlangen oder um ein größeres Kundenspektrum anzusprechen. Um schon bei der groben Auswahl der Produkte wichtige Fehler zu vermeiden, möchten wir klarstellen, was eine Gaming-Tastatur überhaupt ausmacht und worin sie sich von normalen Tastaturen unterscheidet.

Features einer Gaming Tastatur

n-Key-Rollover

Während viele Gaming Tastaturen von sicht behaupten wirklich für „Gaming“ gemacht zu sein, ist es weitverbreiteter Irrtum, dass ein Gaming Keyboard lediglich leuchten muss. Das erste und wichtigste Feature einer Gaming Tastatur ist und bleibt NKRO. NKRO bedeutet n-Key-Rollover und sorgt dafur, dass so viele Tasten gleichzeitigt gedrückt werden können wie man möchte, und trotzdem alle Tastatureingaben erkannt werden. NKRO sollte bei jeder Gaming Tastatur vorhanden sein und solltet ihr eine Tastatur erwischen, bei der das nicht der Fall ist, so lässt sich das leicht erkennen, indem man mehrere Tasten gleichzeitig drückt und nicht alle erkannt werden.

Makro-Tasten

Ein weiteres Feature welches bei vielen Gaming-Tastaturen zu finden ist, sind Makro-Tasten. Essenziell ist dieses Feature nicht und man sollte sich definitiv bewusst sein, ob man diese überhaupt braucht.

Was sind Makro-Tasten und wofür benötige ich Makros?

Makro-Tasten sind speziell auf der Tastatur angebrachte Tasten, die bestimmte Befehle und Tastenkombinationen auf Tastendruck ausspielen. So können beispielsweise Kombinationen aus verschiedenen Angriffen oder Zaubern in Videospielen schnell abgerufen werden, ohne dass man diese Kombination immer wieder drücken muss. Technisch hochwertige Tastaturen bieten zudem die Möglichkeit bestimmte Frequenzen dieser Makros einzustellen, sodass beispielsweise alle 10 Sekunden ein Makro ausgespielt wird. Einsatzgebiet von Makros ist selbstverständlich die komplette Bandbreite an Games, in denen bestimmte Befehle immer wieder genutzt werden. Beispielsweise PvP-Kämpfe in World of Warcraft, Buy-Skripts in Counter Strike: Global Offensive oder Fähigkeitskombinationen in League of Legends.

Aber auch abseits der Onlinegames ist es möglich Makrotasten sinnvoll einzusetzen. In Photoshop müssen oftmals immer wieder dieselben Aktionen durchgeführt werden oder Programmierer müssen bestimmte Befehle öfters eintippen. Dort lassen sich Makros hervorragend nutzen um das Arbeitstempo zu beschleunigen und repetitive Aufgaben schnell hinter sich zu lassen. Ebenso ist es möglich Windows-Befehle auf diese Tasten zu legen. Ob man Makros wirklich braucht, muss jeder selbst wissen, generell lässt sich jedoch sagen, das Makros ein wichtiges Feature an einer Gaming-Tastatur wiederspiegeln.

Mediatasten

Mediatasten sind unglaublich wichtig für eine Gaming-Tastatur, da sie – anders als Makros – alltägliche Befehle schnell ausführen können. Aber auch hier stellt sich für viele Nutzer die Frage, was Mediatasten überhaupt sind.

Was sind Mediatasten und wofür braucht man diese?

Mediatasten sind essenziell im täglichen Gebrauch von Betriebssystemen und können dem Nutzer viel Zeit sparen. Darunter fallen die Tasten für das Regulieren der Lautstärke, für das Muten des Sounds und das vor- und zurückspulen von Liedern. Außerdem gehören die Stopp-Taste und das überspringen bzw. Zurückspringen von Liedern dazu. Wie der Name „Media“ schon sagt, nutzt man diese Tasten im alltäglichen Gebrauch von Mediasystemen wie Spotify, Youtube und vielen mehr.

Wer gerne Musik hört, einen eigenen Livestream betreibt und/oder mit Freundin in Voice-Programmen wie Teamspeak, Discord oder Skype spricht, für den sind Mediatasten sehr wichtig. Hat man sich einmal an sie gewöhnt, möchte man sie in jeden Fall nicht mehr missen. Wir müssen jedoch erwähnen, dass Mediatasten auch auf Zusatztasten einer Gaming-Maus gelegt werden können, weshalb es auch möglich ist, Mediatasten zu nutzen, wenn diese gar nicht auf einer Gaming Tastatur vorhanden sind.

LED-Beleuchtung

Für viele mittlerweile ein essenzielles Feature, für wenige reiner Schnickschnack – die Beleuchtung einer Gaming Tastatur. Hier scheiden sich die Geister, denn eine beleuchtete Gaming Tastatur ist reine Geschmackssache und trifft nicht jeden Geschmack. Mit der Zeit gibt es auch viele Tastaturen die nur wenig Beleuchtung anbieten, sodass auch Understatement-Gamer auf ihre Kosten kommen.

Brauche ich eine beleuchtete Gaming Tastatur?

Wie oben schon erwähnt, ist eine beleuchtete Gaming Tastatur nicht jedermanns Sache. Dennoch lässt sich nicht bestreiten, dass gerade jüngere Gamer besonders bei beleuchteten Gaming Tastaturen bereit sind mehr Geld in die Hand zu nehmen. Vorreiter dieses Feature – wenn man es denn so nennen darf – ist Razer gewesen, die angefangen haben ihre Tastaturen mit grüner Farbe zu beleuchten. Im Anschluss zogen auch andere Hersteller nach, bis vor vier Jahren der RGB Trend aufkam, bei denen die Gaming Tastaturen mit RGB-Beleuchtung ausgestattet worden. RGB bedeutet, dass jede Tasten jeden spezifischen Rot-, Grün- und Blau-Wert annehmen kann und die Tastatur somit in allen möglichen Farben leuchten kann.

Um das Feature noch weiter zu perfektionieren bieten die Hersteller seit geraumer Zeit auch LED-Effekte an, bei denen die Tastatur zum Beispiel auf die Stimme und Musik reagiert oder verschiedene Farbmuster auf Knopfdruck wiedergibt. Eine beliebte Möglichkeit ist auch der sogenannte „Regenbogen“, bei dem alle Tasten der Tastatur die Farben verändern und es so aussieht, als würde ein Regenbogen über die Tastatur „schweben“.

Die LED-Beleuchtung klassifizieren wir der Übersichtlichkeit halber in verschiedene Gruppen:

Unbeleuchtete Gaming Tastatur

Wie der Name schon sagt, ist eine Gaming Tastatur ohne Beleuchtung ohne Spielereien versehen. Nachteile sind klar die fehlende Sichtbarkeit im Dunkeln, wobei fast jeder auch blind ohne Probleme tippen kann. Dennoch ist es in den meisten Fällen vorteilhaft eine Beleuchtung zu haben. Wer wenig Budget zur Verfügung hat und lediglich die obigen Features an einer Gaming Tastatur benötig, sollte den Kauf einer unbeleuchteten Tastatur wagen.

Teilbeleuchtete Gaming Tastatur

Eine teilbeleuchtete Gaming Tastatur ist etwas für Understatement-Gamer, die die Kontrolle über die wichtigsten Tasten nicht verlieren, aber trotzdem kein „Raumschiff“ auf dem Tisch stehen haben möchten. Die gängigste Art der Teilbeleuchtung sind LED-Leuchten an den WASD- und Pfeiltasten, denn diese werden in den meisten Spielen am häufigsten verwendet. Teilbeleuchtete Tastaturen gibt es nicht viele auf dem Markt und sind vor allem bei Herstellern zu finden, die generell eher dezentere Keyboards anbieten.

Beleuchtete Gaming Tastatur

Eine beleuchtete Gaming Tastatur leuchtet in einer Farbe, es sind aber alle Tasten – oder fast alle – mit LEDs versehen. Bestes Beispiel sind bekannte Tastaturen wie die Razer Blackwidow, die Roccat Isku oder die Lioncast LK30. Viele Hersteller lassen die normal beleuchteten Geräte in der jeweiligen „Markenfarbe“ leuchten, so dass man bei einer Razer Tastatur oftmals eine grüne und bei einer Roccat Tastatur eine blaue Beleuchtung findet. Die LK30 von Lioncast bietet hingegen eine weiße LED-Beleuchtung.

Gaming Tastatur mit Multi-Color-Beleuchtung

Die Multi-Color-Beleuchtung unsere Empfehlung, da die meisten Geräte in dieser Preisklasse nicht allzu teuer sind und noch vermehrt auf den Einsatz der Rubberdome-Matten setzen und keine mechanischen Switches bieten. In der Regel bieten die Tastaturen entweder mehrere festgelegte Farben an oder die Tastatur lässt sich in allen Farben beleuchten. Jedoch ist es nicht möglich, einzelne Tasten in verschiedenen Farben leuchten zu lassen. Man halt also in jedem Fall eine
einheitliche Beleuchtung und kann je nach Modell nur vordefinierte Farben oder in der jeweiligen Software des Herstellers die Farben wählen, in der die Tastatur leuchten soll.

Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung

RGB-Tastaturen sind in den meisten Fällen mit mechanischen Switches gebaut und dementsprechend teuer. Das hat den Hintergrund, dass die RGB-Beleuchtung in der Produktion sehr teuer ist und fast ausschließlich Flagschiffprodukte eine solche Beleuchtung erhalten. Der große Unterschied liegt in der Individualisierbarkeit der einzelnen Tasten, denn mit einer RGB-Tastatur kann jede Taste in einer anderen Farbe leuchten.

Viele Hersteller bieten in der Software sogar vordefinierte Farbstrukturen an. Außerdem hat man mehrere Benutzerprofile zur Verfügung, auf denen Farbmuster abgespeichert werden können. So kann man Stunden mit der Einstellung seiner Tastatur verbringen und seine Freunde zum Staunen bringen. Auch auf LAN-Partys ist eine RGB-Beleuchtung ein sehr beliebtes Feature, um neidische Blicke auf sich zu ziehen.

Wer das Budget hat und auf viele Spielereien an seiner Tastatur steht, ist bei einer Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung an der richtigen Adresse.

Handballenablage

Durch den Trend der hohen Tasten und der mechanischen Tastaturen, kommt es bei längerer Nutzung von Gaming Tastaturen immer wieder zu Schmerzen an der Hand oder am Handgelenk. Grund ist der Höhenunterschied, der zur Nutzung der Tastatur überwunden werden muss. Aus diesem Grund hat es sich bei den meisten Herstellern ergeben, dass diese eine Handballenanblage zum Verkauf anbieten oder – im besseren Fall – kostenlos beim Kauf dazugeben.

Auch bei den Handballenablagen gibt es Unterschiede und nicht jede ist bei der Nutzung angenehm. Es lässt sich zwischen abnehmbaren und nicht abnehmbaren Handballenablagen unterscheiden. Außerdem gibt es unterschiedliche Materialien aus denen die Ablagen gefertigt werden. Die meisten Gaming Tastaturen bieten eine fest verbaute Handballenablage aus demselben Material, aus dem die Tastatur ist. Vorteil ist, dass man keine Extrakosten hat. Der Nachteil liegt aber klar auf der Hand – ist die Handballenablage unbequem, wird die Nutzung der Tastatur auf Dauer keine angenehme Erfahrung.

Abnehmbare Handballenablagen sind zwar an der Tastatur befestigt, können aber über einen leichten Mechanismus abgebaut werden. Das ist beim Transport der Tastatur sehr praktisch und sollte man die Handballenablage nicht mögen, kann man diese ganz einfach abnehmen. Einen Sonderfall stellen die Handballenablagen aus Moosgummi dar. Diese können vor jede Tastatur gelegt werden und sind in der Regel die beste Option, solange es zwischen Ablage und Tastastur keine großen Höhenunterschiede gibt.

Für die meisten Nutzer würden wir eine Handballenablage empfehlen, da diese die lange Nutzung von Tastaturen angenehmer gestaltet und zudem die Hand des Nutzers schont. Gaming Tastaturen die keine Handballenablagen dazugeben oder die Ablagen optional zum Kauf anbieten können wir nicht empfehlen, da es heutzutage zum Standard gehört eine Handballenablage zum Kauf dazuzugeben.

Display

Ein Feature, das sich nie durchgesetzt hat, aber durchaus seine Daseinsberechtigung hat, ist das Display. Die meisten werden wohl die Logitech Gaming Tastatur kennen, die die meist genutzte Tastatur mit Display ist. Bei der Nutzung ist klar zu erkennen, welches Lied man gerade hört oder welche Nutzer im Voice-Programm sind. Auch gibt es bei einigen Tastaturen ein Rad zum verstellen der Musiklautstärke. Auch die Auslastung von CPU und RAM kann man sich so anzeigen lassen.

Für uns ist das Display klar ein Nischenfeature, was für die wenigsten User einen Mehrwert bietet, aber falls es zum Einsatz kommt, einen klaren Nutzen bringt. Wer oft Musik hört und die Tastatur nicht transportieren muss, für den ist ein Display sicher ein gutes Feature, jedoch sollte es sich wohlüberlegt sein, da die Ergonomie deutlich gemindert wird, sobald ein Display verbaut ist.

Features von Gaming Tastaturen in der Übersicht

Zusammenfassend bleibt uns zu sagen, dass der Kauf der richtigen Gaming Tastatur kein Zuckerschlecken ist und man lieber ein bis zwei Stunden mehr in die Recherche stecken sollte, als am Ende mit einem Gerät dazustehen, bei dem man die Hälfte der Funktionen gar nicht nutzt. Egal ob Mediatasten, Makrotasten, LED-Beleuchtung, Display oder Handballenablage – wer weiß welche Funktionen er braucht und welche nicht und zusätzlich sein Budget kennt, der kommt den Kauf der perfekten Gaming Tastatur ein Stück näher.

Den Ratgeber für mechanische Tastaturen findet mit weiteren Kaufempfehlungen findet ihr hier.