Wie auch Du zum Pro Gamer wirst

Vor allem in den letzten Jahren wurde das Zocken auch in Deutschland immer beliebter. Früher war man ein Nerd, wenn man Zuhause vor dem PC oder der Konsole saß und seine Lieblingsgames gedaddelt hat. Das ist heute absolut nicht mehr der Fall. Das Spielen auf der Konsole und am PC hat sich fest etabliert. Egal ob Ego-Shooter, wie das altbewährte Call of Duty oder Counter Strike und auch Strategieklassiker. In den letzten Jahren wurde das Gaming immer professioneller. Der E-Sport Markt ist daher natürlich auch heiß umkämpft und es ist auch gar nicht so leicht, ein professioneller Gamer zu werden und sich seinen Lebensunterhalt zu sichern.

Der professionelle E-Sport-Bereich hat sich schon vor Jahren im amerikanischen und asiatischen Raum eingefunden. Mittlerweile kam die Welle langsam, aber sicher auch nach Deutschland. Als professioneller Pro Gamer im E-Sport-Bereich kannst Du eine Menge Geld verdienen. Jedoch darfst Du das Ganze nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn auch wenn es schön klingt und Du mit Deinem Hobby Geld verdienen kannst, ist es nichts anderes als ein Beruf, bzw. ein Job. Auch als Pro-Gamer hast Du einen geregelten „Arbeitstag“, den Du nachgehen musst. So musst Du trainieren, Turniere spielen und bestenfalls auch Gewinnen. Natürlich sind je nach Spiel und Liga oder Turnier die Summen, die Du Dir „erspielen“ kannst, gigantisch. Was Du alles dafür leisten musst, um in dieser, mittlerweile auch hart umkämpften Branche, Fuß fassen zu können, erfährst Du in diesem Artikel. Vor ab sei schon gesagt, dass wenn Du den Bereich locker angehen möchtest, Du sofort scheitern wirst. Professionelles Zocken ist wie schon gesagt, harte Arbeit und Du benötigst genug Disziplin und Willenskraft, um in dieser Liga mitspielen zu können und zu dürfen. Wir zeigen Dir, wie es geht.

Die Vorteile des Pro Gamers

Wir möchten Dir zunächst von den Vorteilen eines Pro Gamers erzählen, in dessen Genuss Du kommst, wenn auch Du ein professioneller Online-Spieler wirst. Egal ob nebenberuflicher Zocker oder hauptberuflich, die Vorteile liegen dabei ganz klar auf der Hand!

Die Vorteile des Pro Gamers

Als Pro Gamer Geld zu verdienen ist möglich. Wenn wir in diesem Bereich über Geld verdienen reden, sprechen wir aber nicht über kleine Summen oder ein kleines Taschengeld. Man kann E-Sport schon fast mit Sportarten wie Fußball oder Basketball vergleichen. Nicht selten stehen hier bei einem Turnier Summen wie 500.000 Euro und mehr im Raum. Die Summen sind also wahrlich gigantisch. Natürlich ist der Verdienst immer davon abhängig, welches Game gespielt wird, wer die Sponsoren sind und letztendlich natürlich auch davon, wie gut der Pro Gamer spielt. Auf jeden Fall sind die Verdienstmöglichkeiten in der Königsklasse enorm und werden weiterhin wachsen. Dies liegt nicht zuletzt an den vielen Sponsoren, die auf diesen Zug mit aufgesprungen sind. Die Werbeindustrie hat diesen Hype erkannt. Mittlerweile werden schließlich ganze Arenen mit Zuschauern gefüllt, die ihrem Idol beim Zocken zuschauen. Auch Kanäle wie Twitch oder YouTube haben sich dem angeschlossen und bieten für Fans Lifestreams an, wodurch das Geld von Sponsoren nun noch umso mehr steigt.

Zwar ist der Hype noch nicht zu 100 Prozent nach Deutschland gekommen, jedoch sind wir der festen Meinung, dass sich E-Sport in den kommenden Jahren immer mehr und mehr hier etablieren wird, sodass die Verdienstmöglichkeiten noch weiter wachsen werden. Daher kannst Du es als klaren Vorteil sehen, dass die Verdienstmöglichkeiten jetzt schon relativ hoch liegen und vermutlich auch noch weiter ansteigen werden. Lohnen kann es sich für Dich auf jeden Fall, auch in diesen Bereich mit einzusteigen.

Wenn wir schon über den Verdienst als Pro Gamer sprechen, möchten wir Dir auch die verschiedenen Einkommensströme aufzeigen. So weißt Du ganz genau, warum und womit Du eigentlich im E-Sport Geld verdienen kannst.

1.) Am Spielen selber. So verdienen professionelle Spieler zum Beispiel bei League of Legends ein festes Gehalt. Dies liegt mittlerweile bei ca. 12.000 Euro pro gespielter Saison. Dies „klingt“ zwar erst einmal nicht viel und sicherlich „reich“ wirst Du damit auch nicht, es gibt jedoch noch ein paar andere, lukrative Einkommensströme, die den Hauptteil ausmachen.
2.) An den Sponsorengeldern. Wer keinen Sponsor hat, der verdient auch nicht viel. Sponsoren sind in jeder Branche wichtig und finanzieren den Pro Gamer oder gleich die ganze Mannschaft. Die Werbeindustrie hat mittlerweile auch verstanden, dass dieser Markt rasant wächst und investiert in die Spieler rein. Aber nicht nur mit Geld werden die Pro Gamer unterstützt und finanziert. So haben unter anderem auch viele Hardware-Hersteller den Trend erkannt und rüsten die Spieler mit hochwertiger Hardware aus, mit denen der Pro Gamer dann spielen darf. Du bist somit also nicht einmal mehr gezwungen, dir neue Hardware zu kaufen, sondern wirst jederzeit mit der neusten Hardware ausgestattet.
3.) Am Streaming. Das Streaming kam erst vor einigen Jahren, vor allem durch Lifestreams verdienen die Pro Gamer eine Menge Geld. So vor allem beim Gamingkanal Twitch. Hier können die Zuschauer den jeweiligen Spieler abonnieren und ihn dadurch unterstützen. Auch Geldspenden findet dort statt, die dazu dienen, den Pro Gamer zu unterstützen. Wenn Du es also noch nicht in eine E-Sport-Mannschaft geschafft hast, können wir Dir empfehlen, zunächst mit Streamingdiensten wie YouTube oder Twitch zusammen zu arbeiten. So kannst Du bereits jetzt Dein Können unter Beweis stellen und die ersten Euros „erspielen“.

Doch wie wirst auch Du ein Pro Gamer?

Die finanziellen Aspekte und der Traum, dass Du Dein Hobby zum Beruf machen kannst, reizen Dich? Wir können Dich sehr gut verstehen und werden Dir nun aufzeigen, wie auch Du es schaffen kannst, in der höchsten Liga im E-Sport-Bereich um heiße Preisgelder zu zocken.

Zunächst musst Du wissen, dass ein Pro Gamer kein „einfaches“ Leben hat. Es ist nicht einfach so, dass er aufsteht, ein paar Stündchen zockt und sich dann wieder lässig auf die Couch legt und ein Nickerchen machen kann. Ganz so einfach ist das professionelle Zocken also doch nicht.

Zunächst benötigst Du ein hohes Maß an Disziplin. Du musst eine Menge trainieren und darfst niemals aufgeben. Wir können Dir das anhand eines kleinen Beispiels ein wenig besser verdeutlichen. Ein Fitnessjunkie muss auch täglich trainieren, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Ähnlich sieht es im E-Sport aus. Tägliches Training, eine gewisse Routine entwickeln. Immer dran bleiben und besser werden ist die richtige Einstellung. Wenn Du diese Einstellung nicht hast, wirst Du auch kein professioneller Gamer. Es ist eben ein richtiger Job und harte Arbeit. Dessen musst Du Dir einfach bewusst sein.

Neben der vorhandenen Disziplin ist natürlich auch wichtig, dass Du das richtige Maß an Talent aufweist. Der sogenannte Skill ist wichtig und entweder hast Du den oder Du hast ihn nicht. Schnelle Reaktionszeit lässt sich zwar trainieren, aber Du wirst ohne ausreichendem Talent niemals an die Spitze kommen. Dieser Punkt ist vergleichbar mit einem Fußballspieler, der gerne in der Champions League spielen möchte. Er kann noch so viel trainieren und hart an sich arbeiten. Wenn er nicht genügend Talent hat, wird er es niemals schaffen. Disziplin kann man trainieren, den Skill hat man oder man hat ihn nicht.

Das richtige Equipment. Mit einem fünf Jahre alten Computer im E-Sport mitspielen zu können, kannst Du gleich wieder vergessen. Wie ein Handwerker brauchst auch Du das richtige, professionelle Werkzeug und das ist der Computer und das Zubehör. So brauchst Du einen Gaming PC, der auf dem neusten Stand der Technik ist, damit er für jedes Update vom Spiel gewappnet ist. Aber auch das Gaming Headset, die Gaming Tastatur und nicht zuletzt die passende Maus zum zocken, all diese Punkte müssen einfach stimmen. Nur so wird gewährleistet, dass Du auch weiterhin den letzten Kill machen kannst.

Den letzten Faktor möchten wir so eigentlich gar nicht mehr nennen, denn Dank den verschiedenen Streamingdiensten brauchst Du den Faktor Glück eigentlich nicht mehr. Früher war es so, dass Du erst einmal entdeckt, bzw. gefunden werden musstest. Heute kannst Du Dich selbst per Livestream vor tausenden Zuschauern präsentieren. Warte nicht ab, sondern fang an zu handeln. Nur so kannst auch Du es zum Pro Gamer schaffen.

Die Anleitung zum Pro Gamer

Nachdem wir Dir die verschiedenen Aspekte, die Verdienstmöglichkeiten und die wichtigsten Eigenschaften, die Du benötigst, damit auch Du ein Pro Gamer wirst, erläutert haben, möchten wir Dir eine Taktik vorstellen, mit der Du es schaffen kannst, unter den Pro Gamern mitzumischen.

Wie bereits so oft gesagt, benötigst Du zum professionellen Zocken, sprich als Pro Gamer, einfach Übung und Training. Schließlich möchtest Du nicht einfach nur paar mal eine Runde zocken, sondern im Endeffekt auch Leben können. So solltest Du zunächst einfach erst mal trainieren. Es fängt also damit an, dass Du Dir ein Spiel suchst, auf welches Du Dich spezialisieren möchtest. Wichtig Dabei ist, dass Du eine Affinität und eine Leidenschaft für dieses Spiel schon hast. Es macht keinen Spaß, ein Spiel zu spielen, welches Du nicht magst oder gar das Genre nicht zu Dir passt. Es ist auch vollkommen egal, ob es Ego-Shooter, ein Strategiespiel oder gar ein Simulatorspiel ist, welches Du zocken möchtest.

Spezialisiere Dich also wirklich nur auf ein Spiel und trainiere hart. Zockersessions von 10 Stunden und mehr sind dabei keine Seltenheit. Wir raten Dir jedoch, dass Du Dein reales Leben dennoch nicht vernachlässigen solltest, auch wenn der Fokus auf dem Zocken liegt.

Beginne in Deinem Game am Besten zu nächst im Single-Player-Modus. Hier kannst Du wichtige Erfahrungen sammeln und trainieren. Natürlich erhöhst Du mit der Zeit auch den jeweiligen Schwierigkeitsgrad. Nur so hast Du irgendwann die Chance, zu den besten Spielern Deines Genres zu gehören.

Neben dem Spielen ist es aber auch wichtig, dass Du Pausen einlegst. Es ist eben wie ein realer Job. Die Konzentration lässt nach einiger Zeit einfach nach. Versuche Dich nicht mit Kaffee und Energydrinks hochzupushen. Einfach nach zwei bis drei Stunden eine kleine Pause einlegen. Sonst wird Deine Entwicklung behindert und Du erzielst nicht den gewünschten Erfolg. Und auch wenn Du ausreichende Motivation hast, lege dennoch Pausen ein. Du wirst sonst am Ende gefrustet sein und nicht das Ergebnis erzielen, was Du Dir erhoffst.

Wenn Du Dir nun die ersten grundlegenden Skills angeschafft hast, empfehlen wir Dir, dass Du Dir einen Clan oder bestenfalls eine Liga suchst, in die Du eintrittst.

Du bist nun in einem Clan oder in einer Liga und bildest sozusagen ein Team mit anderen Mitspielern. Hier ist es wichtig, dass Du auch andere Qualifikationen schulst, als bloß Deine eigenen Skills im Game. Dazu gehören auch Kernkompetenzen wie Teamfähigkeit und logisches Denken. Nur so kannst Du es schaffen, langfristig Erfolg als Pro Gamer zu haben. Du siehst also immer mehr die Parallelen zum echten Job.

Wenn Du diese Tipps und Tricks beherzigst, steht dem Sprung in die Champions League des Pro Gamers nichts mehr im Wege. Aber Stopp! Es gibt in diesem Beruf auch Schattenseiten, die wir Dir nicht vorenthalten möchten. Denn auch wenn alles so schön und toll auf den ersten Blick scheint, ist das Leben eines Pro Gamers nicht immer einfach und vor allem nicht für jeden geeignet.

Die Schattenseiten eines Pro Gamers

Mit Deiner Leidenschaft dem Zocken Dein Einkommen zu sichern und davon Leben zu können, ist für Dich ein Traum. Das verstehen wir. Aber es gibt nun auch einmal eine Schattenseite im E-Sport. Diese musst Du kennen, bevor Du Dich entschließt, eine Karriere als Pro Gamer zu beginnen.

So leidet für viele professionelle Spieler der soziale Alltag enorm unter dem Spielen. Der Arbeitsalltag bedeutet trainieren, trainieren, trainieren. 10 bis 16 Stunden sind dabei keine Seltenheit, wenn man wirklich nach ganz oben kommen möchte. So hast Du als Pro Gamer auch nicht mehr die Zeit für Deine sozialen Kontakte. Hobbies, Freunde und eine Partnerschaft sind in diesem Beruf nur schwer unter einen Hut zu bekommen. Die Zeit fehlt einfach.

Auch die Zeit, bis Du wirklich eine Menge Geld damit verdienst, dauert. Es kann so viele Jahre dauern, bis Du an Dein finanzielles Ziel kommst. Zwar sind die Verdienstmöglichkeiten in der Theorie unbegrenzt, jedoch musst Du dazu auch in der ersten Liga Deines Genres mitspielen, um es zu erreichen.

Außerdem musst Du bedenken, dass der Beruf des Pro Gamers kein Alltagsberuf ist. Du musst für diesen Beruf keine Ausbildung oder Studium absolvieren. Wenn Deine Karriere scheiterst, musst Du viele Jahre aufholen. Wir empfehlen Dir daher auch, den Beruf des Pro Gamers zunächst nebenberuflich auszuüben. Du kannst auch am Wochenende genug Erfahrungen sammeln. Unter der Woche gehst Du ganz normal Deinen Alltag nach und machst zum Beispiel eine Ausbildung, gehst studieren oder übst deinen Job aus. So ist auf jeden Fall ein Plan B gesichert, falls aus dem Beruf des Pro Gamers nichts wird.

Wenn Du es nicht in die höchste Klasse schaffst, dann sei nicht enttäuscht, sondern nehme es so hin. Bau keinen Druck auf. Manchmal bist Du einfach nicht gut genug und musst diesen Rückschlag akzeptieren.

Pro Gamer werden – Fazit

Abschließend möchten wir für Dich noch einmal die wichtigsten Punkte zusammenfassen. So weißt Du genau, wie auch Du es schaffen kannst, ein Pro Gamer zu werden.

Zusammengefasst bedeutet das, dass Du hart trainieren musst und zwar 10 bis 16 Stunden täglich, um überhaupt den Sprung in die höchste Liga zu schaffen. Du brauchst ausreichend Talent, damit Du überhaupt soweit kommst. Das richtige Equipment ist enorm wichtig. Ohne den passenden Gamer PC, die Gamer Maus, dem richtigen Headset, wird es nichts. Fleiß und Disziplin musst Du haben, dann kann der Sprung was werden und Du hast die Chance eine Menge Geld zu verdienen. Wir raten Dir jedoch, den Wunsch Pro Gamer zu werden, nicht aus dem Grund ausüben zu wollen, weil Du möglichst viel Geld verdienen möchtest. Wir sehen diesen Ansatz für falsch an. Klar ist Geld eine Motivation, aber die Falsche. Versuche lieber Pro Gamer zu werden, weil Du Deine Leidenschaft ausüben möchtest, so bist Du nicht verkrampft beim Spielen und wirst mehr Erfolg als andere Spieler haben. Auch die Schattenseiten in diesem Beruf musst Du kennen. Vernachlässige bitte nicht Deine sozialen Kontakte. Auch wenn all das Geld und die Chance, Deine Leidenschaft zum Beruf zu machen, verlockend ist, sind Deine sozialen Kontakte enorm wichtig. Die Chance ist also da, Du kannst sie nutzen. Wir wünschen Dir dabei sehr viel Erfolg. Mit genug Einsatz, Energie und Fleiß kannst Du es schaffen. Let’s Play!

Schreibe einen Kommentar